Am Donnerstag, den 30.07.2022 und am Freitag, den 01.07.2022 fand das Finale des Wettbewerb NANU?! in Friedrichshafen statt. Es wurden Projekte von Realschülerinnen und -schülern aus den Bereichen Naturwissenschaft und Technik ausgezeichnet.

Die drei Schülerinnen Larissa Buchmann, Carolina Günther und Lena Preimesser vertraten an diesen beiden Tagen die Klasse 8d der Eichendorff Realschule Gottmadingen mit ihrem Projekt „Unsere Zukunft-weniger Energie verbrauchen, mehr regenerative Energie erzeugen“. Bei dem Projekt erforschten sie verschiedene Kraftwerke, machten Messreihen und erfuhren viel über den Neubau der Eichendorff-Realschule und seiner Energieeffizienz. Begleitet wurden sie von ihrer Physiklehrerin Uschi Rottinger. Schon die Anreise war für die Schülerinnen ein Erlebnis. Bei Traumwetter durften sie zunächst mit dem Zug nach Konstanz und anschließend mit dem Katamaran nach Friedrichshafen fahren. Nach der Ankunft bereiteten die Schülerinnen zunächst ihre Präsentation inklusive verschiedener Versuche vor. Im Anschluss durften die drei mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern an einem Workshop im Zeppelinmuseum teilnehmen. Am Nachmittag wurde das Projekt zwei Jurys präsentiert, worauf noch eine ca. 10-minütige Fragerunde folgte. Am Abend standen Bowling und ein gemeinsames Abendessen mit den anderen Wettbewerbern auf dem Programm. Freitagmorgen wurde das Projekt noch verschiedenen geladenen Besuchern präsentiert und um 10.30 Uhr begann die Siegerehrung. Es gab verschiedene Reden, ein Podiumsgespräch zwischen Dr. Tobias Pacher, Referent für Bildung der Chemie-Verbände Baden-Württemberg, Andreas Brand, Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen und Christina Schulte-Kutsch, Leiterin von Talent & Organization ZF Group, zum Stellenwert von Schule und naturwissenschaftlicher Bildung, der Bedeutung von Wettbewerben sowie der Verbindung von Schule und Wirtschaft. Umrahmt wurde die Siegerehrung durch die Schulband der Realschule Ailingen. Da es beim NANU?! -Finale keine Verlierer gibt, erhielten Lena, Larissa und Carolina gemeinsam mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern den 4. Platz. Auf der Rückreise tauschten sich die Schülerinnen bereits über den nächsten NANU?!-Wettbewerb 2023 in Heilbronn aus, bei dem sie sehr gerne wieder dabei wären.

 

Physiklehrerin Frau Rotinger mit den Schülerinnen Larissa Buchmann, Carolina Günther und Lena Preimesser beim NANU?!-Finale in Friedrichshafen

 

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Termine

3 Dez
Skischullandheim Klasse 7
Datum Sa 03.Dez.2022 - Fr 09.Dez.2022
15 Dez
5d Sozialtraining
Do 15.Dez.2022 - Fr 16.Dez.2022
21 Dez
Weihnachtsferien
Mi 21.Dez.2022 - Fr 06.Jan.2023
12 Jan
Schulkonferenz
Do 12.Jan.2023
14 Jan
Skischullandheim Klasse 6
Sa 14.Jan.2023 - Fr 20.Jan.2023

        

JSN Solid is designed by JoomlaShine.com